Projekt
Jugend stärken im Quartier

JAM stärkt Jugend im Quartier Das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ ist ein Modellprogramm des Bundes und der europäischen Union und wird mit dem Landkreis Vorpommern-Rügen als Projektträger in einem Förderzeitraum von 2015-2018 umgesetzt. Eine Fortführung des Projektes ist vorgesehen. Die Region Ribnitz-Damgarten konnte im September 2017 in das Projekt einsteigen. Ziel des Projektes ist es, junge Menschen im Alter von 15-21 Jahren, die aus verschiedenen Gründen benachteiligt sind, am Übergang Schule-Beruf zu begleiten. Projektmitarbeiterin Pia Spehr hat ihr Büro im neuen Begegnungszentrum, kann die betroffenen jungen Menschen aber auch zu Hause oder an anderen Orten aufsuchen. Neben der Arbeit an sozialen Themen, stellt sie gemeinsam mit den Jugendlichen Interessen und Fähigkeiten heraus und unterstützt sie dabei, den passenden Beruf zu finden. Stimmen die persönlichen Berufsvorstellungen mit dem Bildungsabschluss nicht überein, werden diese Schwierigkeiten thematisiert und neue Perspektiven erarbeitet. Wichtig ist ihr, die Jugendlichen mit ihren Wünschen und Vorstellungen ernst zu nehmen und sie in ihren Vorhaben zu unterstützen. Sind die beruflichen Ziele klar definiert und die persönlichen Rahmenbedingungen soweit geordnet, dass eine berufliche Integration möglich erscheint, unterstützt sie die jungen Menschen dabei, einen Praktikumsplatz, eine weiterführende Schule, einen Ausbildungsplatz oder aber eine Arbeitsstelle auf dem 1. Arbeitsmarkt zu finden. Dabei arbeitet sie mit diversen Kooperationspartnern, wie den ortsansässigen Schulen, dem Jobcenter und der Berufsberatung etc. zusammen.