Entwicklungsgeschichte
1993 – 2015

Die Gebäude im Jahr 1993

Der Jugendhaus Alte Molkerei e.V. wurde am 20.07.1993 aus einer Bürgerinitiative heraus gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hatte, die Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen und deren Familien in der ländlichen Region rund um Bad Sülze zu verbessern, die durch eine schwache Infrastruktur und hohe Arbeitslosigkeit gekennzeichnet ist.
Die Akteure in den Anfängen des Jugendhaus Alte Molkerei e.V. waren durchgehend Laien auf dem Gebiet der Sozialarbeit. So waren die ersten Vorstellungen, ausschließlich ein Freizeitzentrum für Kinder und Jugendliche zu errichten.

Seither haben sich die inhaltlichen Schwerpunkte, immer am Bedarf orientiert, laufend erweitert und weiterentwickelt, so dass der Träger mit seinem Hauptsitz und mit seiner Außenstelle in Ribnitz–Damgarten mittlerweile ein umfassendes und flexibel gestaltetes Angebot an sozialer und kultureller Arbeit für Kinder, Jugendliche und deren Familien bereithält.

Im Jahr 2010 wurde der Jugendhaus Alte Molkerei e.V. in die gemeinnützige JAM GmbH umfirmiert.

1993 Gründung des Jugendhaus Alte Molkerei e.V.
1993 Erwerb der Immobilie
1995 Bauliche Fertigstellung des ersten Teilbereiches der Alten Molkerei / Alte Molkerei mit Sanitärbereich / Alte Käserei
1995 Aufnahme des Leistungsangebotes in die Jugendhilfeplanung des Landkreises Nordvorpommern
1995 Beginn der inhaltlichen Arbeit in den Bereichen: Jugendarbeit, Ambulante Hilfen zur Erziehung, Tagesgruppe
1996 Erweiterung der inhaltlichen Arbeit um die Schulsozialarbeit
1998 Bauliche Fertigstellung des zweiten Teilbereiches der Alten Molkerei / Saal, Neues Kesselhaus, Wasserwanderrastplatz
1998 Erweiterung der inhaltlichen Arbeit um die Bildungsstätte JAMBUS
1999 Beginn des Vernetzungsmodells in Zusammenarbeit mit dem öffentlichen Träger und weiteren freien Trägern der Jugendhilfe
2000 Staatliche Anerkennung als Einrichtung der Weiterbildung der Billdungsstätte JAMBUS
2003 Bauliche Fertigstellung des dritten Teilbereiches / Mühle, Gästehaus Mühlenstein
2003 Erweiterung der inhaltlichen Arbeit um die Evangelische Kindertagesstätte "Kinderhaus Mühlenmaus"
2003 Erweiterung der inhaltlichen Arbeit um die Netzwerkarbeit gegen Rechtsextremismus
2003 Erweiterung der inhaltlichen Arbeit um ein Projekt der Jugendsozialarbeit mit toleranz- und demokratiefördernden Bildungsanteilen (2003-2005)
2004 Gründung der Wasserwander-Station JAM mit Kanuverleih
2005 Umfirmierung des Fachbereiches JAMBUS in eine gemeinnützige GmbH
2005 Gründung der Außenstelle des JAM e.V. in Ribnitz-Damgarten i.V.m. der Schulsozialarbeit an der bernsteinSchule
2005 Start des Landesmodellprojektes: Modellhafte Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe in Form einer integrierten Erziehungsberatungsstelle (2005 - 2008)
2006 Beginn der Schulsozialarbeit am Gymnasium Grimmen (2006-2009)
2006 Gründung der Kompetenzagentur Nordvorpommern West
2008 Umzug der Bildungsstätte JAMBUS in die Alte Molkerei
2008 Beginn der Schulsozialarbeit am Förderzentrum Ribnitz
2008 Beginn des Modellprojektes: Beratung macht Schule (2008-2011)
2009 Erwerb der Gesellschaftsanteile der Tochtergesellschaft JAMBUS durch das Diakonische BildungsZentrum Mecklenburg gemeinnützige GmbH
2009 Beginn des Landesmodellprojektes: Mädchen mit Bits (2009-2011)
2009 Beginn der Schulsozialarbeit an der Regionalen Schule Rudolf Harbig Damgarten
2010 Umfirmierung des JAM e.V. in die JAM GmbH
2011 Beginn des Landesmodellprojektes: juk-e-box (2011-2013)
2012 Übernahme der Schulwerkstatt mit Konzeptionsveränderung an der bernsteinSchule Ribnitz: Sozialer Trainingsraum
2012 Beginn des modellhaften Projektes Ausbildungscoach
2013 20 Jahre Erfahrung in Jugendhilfe und Sozialarbeit
2013 Beginn der sozialen Arbeit mit Flüchtlingen in Marlow und Ribnitz-Damgarten
2014 Beginn von BIFA, einer Maßnahme der Jugendsozialarbeit
2015 Beginn der Schulsozialarbeit an den Grundschulen Ahrenshagen und Marlow